Max Keiser : Le bitcoin détruira toutes les autres cryptocurrences

Selon Max Keiser, la demande croissante d’énergie pour alimenter le taux de hachage en constante augmentation de Bitcoin entraînera la disparition des altcoins et des fiats.

L’animateur de télévision populaire Max Keiser a récemment souligné que le taux de hachage en constante augmentation de Bitcoin Method est beaucoup plus important pour l’humanité que son prix. Il estime que la demande croissante d’énergie pour le maintien du réseau entraînerait à terme la disparition des altcoins et des fiats.

L’augmentation de la consommation d’énergie pour la CTB est une bonne chose : Keiser

Suite à un récent tweet du célèbre radiodiffuseur, dans lequel il affirme que Bitcoin lance une attaque de 51% sur l’énergie mondiale, CryptoPotato a contacté Max Keiser pour obtenir des commentaires supplémentaires.

Il a expliqué que cela est entièrement corrélé avec le taux de hachage de Bitcoin – l’unité de mesure de la puissance de traitement du réseau Bitcoin. Plus la puissance de traitement des ordinateurs est importante, plus le taux de hachage est élevé. Malgré les craintes de capitulation des mineurs après la troisième réduction de moitié en mai, le taux de hachage a augmenté et a récemment atteint un nouveau record.

Pour que cela se produise, il faut que l’énergie investie augmente également. Keiser a commenté que „le besoin insatiable de Bitcoin en quantités croissantes d’énergie pour alimenter son taux de hachage qui monte en flèche va commencer à voler l’énergie d’autres secteurs de l’économie. Cela va transformer la civilisation telle que nous la connaissons, pour le mieux, puisque Bitcoin prend essentiellement le dessus“.

Il a ajouté que la CTB présente les caractéristiques d’un organisme indépendant et vivant, qui „poursuit une attaque de 51% sur l’approvisionnement énergétique mondial“. Il s’agit toutefois d’un résultat positif que l’humanité doit considérer comme une „rupture fortuite qui sauve des vies“. Sans cela, les gens seraient confrontés à une „situation désastreuse d’autoritarisme de la banque centrale et de dénuement permanent pour tous les banquiers non centraux“.

L’objectif de Bitcoin est la domination

La demande croissante d’énergie ne fait que souligner l’objectif de Bitcoin „winner-take-all“, inscrit dans le bloc Genesis, qui consiste à détruire complètement les systèmes fiat et altcoin, en les privant d’énergie. Nous devrions compter nos étoiles chanceuses pour que cela se produise“. Keiser a affirmé que cela rend le taux de hachage en hausse significativement plus important que le prix de Bitcoin, ce qui est „sans signification dans ce contexte“.

Le prix pourrait être attribué à de nombreux facteurs, mais le taux de haschisch „vous dit à quel point nous sommes proches de l’effacement de la monnaie et de la banque centrale, et de la liberté pour notre espèce“.

Les premiers à être „rayés de la carte“ sont les altcoins de preuve de travail tels que Bitcoin Cash et Bitcoin SV. Keiser a noté que Bitcoin est responsable d’environ 85% de la domination du taux de hachage des prisonniers de guerre au total, et cette mesure ne fait qu’augmenter. Ainsi, ce n’est qu’une question de temps avant que BCH et BSV ne soient „oblitérés“.

Il a prédit un sort aussi désastreux pour „l’ensemble du marché de l’altcoin“. Une fois que la CTB en aura fini avec les alts, les prochaines cibles les plus vulnérables sur son chemin seront les fiats de papier monnaie.

„C’est déjà le cas en Argentine, en Iran, au Venezuela et au Zimbabwe. Nous allons maintenant voir le yen, l’USD, l’euro, le renminbi et la livre commencer à s’éteindre car l’énergie nécessaire pour les maintenir en vie est irrémédiablement accaparée par le protocole Bitcoin“.

Le seul survivant sera l’or, a poursuivi M. Keiser. Cependant, Bitcoin atteindra la taille du marché du métal précieux et „commencera alors à détourner l’énergie de l’or comme monnaie d’échange“.

Finalement, Keiser a conclu que „la civilisation, telle que nous la connaissons, est sur le point de changer“.

US Contract Miner Core Scientific kupuje 17 600 górników Bitcoin od Bitmain

Amerykańska firma wydobywcza Core Scientific zgodziła się na zakup 17 600 urządzeń górniczych od chińskiego producenta sprzętu bitcoin Bitmain Technologies Inc.

Firma kupuje Bitmain nowej generacji Bitcoin Trader (BTC) górnika, Antminer S19, powiedział w oświadczeniu w dniu 29 czerwca. Górnicy będą w pełni zainstalowane w centrach danych prowadzonych przez Core Scientific w USA w ciągu najbliższych czterech miesięcy, to dodał.

Core Scientific z siedzibą w Waszyngtonie nie podał szczegółów dotyczących kosztów, ale transakcja może opiewać na kwotę od 30 do 42 mln dolarów. Każda maszyna S19 sprzedaje się obecnie za 1.785 dolarów, podczas gdy nowsza S19 Pro za 2.407 dolarów, jak podaje sklep Bitmain.

Core Scientific stwierdził, że zakup jest dokonywany w imieniu klientów instytucjonalnych i na własny użytek. Twierdzi również, że transakcja ta jest największym przejęciem górników S19 BTC przez jedną firmę hostingową typu blockchain.

Prezes spółki i dyrektor generalny Kevin Turner skomentował tę transakcję:

Firma Core Scientific otrzymała i rozpoczęła testy pierwszego z najnowszych górników ASIC firmy Bitmain i odniosła znaczący sukces w zwiększeniu istniejącego hashratu do 110 TH/s ± 3%.

Bitmain potwierdził tę umowę w swoim wpisie na blogu. Seria Antminer 19 wykorzystuje najnowszą generację SHA256 Application-Specific Integrated Circuits (ASICs) firmy Bitmain, dzięki czemu jest bardziej energooszczędna w porównaniu z poprzednimi modelami firmy z Pekinu.

Według F2pool, dużej globalnej sieci wydobywczej Bitmain, model Antminer S19 generuje do 3,03$ zysku dziennie. Antminer S19 Pro, najnowsza oferta Bitmain, przynosi zysk w wysokości 4,12 dolarów dziennie. Liczby te oparte są na średnim koszcie energii elektrycznej wynoszącym 0,05 $ za kilowatogodzinę (kWh).

Antminer S19 ma moc obliczeniową lub hashrat 95 terahaszy na sekundę (TH/s) i wydajność energetyczną 37,5 dżuli na terahasz (J/TH). Wersja Pro posiada 110 TH/s i sprawność energetyczną 29,5 J/TH.

Górnicy Bitcoin zostali zmuszeni do poszukiwania bardziej wydajnego sprzętu górniczego od czasu przerwy w dostawie z 11 maja, która zmniejszyła przychody górników o 50% z 12,5 do 6,25 BTC na blok. Wydaje się, że Stany Zjednoczone podwyższają swoją grę na tym froncie.

Anti-Malware-Software für 2020

Verfolgen Sie täglich den SafetyDetective-Blog, in dem unsere technischen Experten Sie über Antiviren-Software auf dem Laufenden halten.

Ist die Zeit knapp? Hier ist die beste Anti-Malware-Software des Jahres 2020:
Norton: Vertrauenswürdiger Name in Sachen Cybersicherheit, 100%ige Malware-Erkennung und -Entfernungsrate. Sie können mit dem günstigsten Plan beginnen.
Cybersicherheitsfirmen bringen ständig neue Software heraus und behaupten, dass sie dazu beitragen, Sie im Internet sicher zu machen. Aber ich habe alle führenden Anti-Malware-Programme auf dem Markt getestet, und nur wenige davon waren tatsächlich effektiv.

Zunächst einmal ähnelt Anti-Malware-Software einem Antivirus-Programm, aber es ist nicht ganz dasselbe. Antimalwaresoftware bekämpft alle Angriffe moderner Cyberkrimineller, zusätzlich zu den traditionellen Viren. Antimalwaresoftware schützt auch vor Dingen wie Lösegeld – die Ihr Gerät sperrt, bis Sie ein Lösegeld an den Angreifer zahlen – und Spyware – die persönliche Daten von Ihrem Computer stiehlt. Dennoch verwenden viele Menschen die Begriffe „Antivirus“ und „Antimalware“ austauschbar, und die meisten führenden Cybersicherheitsunternehmen bieten mit ihren Antivirenprodukten einen vollständigen Schutz vor Malware an.

Hier ist eine Zusammenfassung der besten Anti-Malware-Software:

Norton: Bester Rundum-Malware-Schutz im Jahr 2020.Malwarebytes: Bestes dediziertes Anti-Malware-Programm, hohe Kundenzufriedenheit.
TotalAV: Bestes Programm für zusätzliche Anti-Malware-Funktionen, wie z. B. Leistungssteigerung von Geräten.
Avira: Beste Anti-Malware-Erkennungsraten, mit schnellen und leichten Scans.
McAfee: Beste Anpassungsoptionen, großartig für erweiterten Malwareschutz.
Anti-Malware-Software – Häufig gestellte Fragen
Ein „freies“ Anti-Malware-Programm gibt es nicht
Einige Unternehmen verschenken ihre Anti-Malware-Produkte kostenlos. Aber bei Antimalwaresoftware bekommen Sie das, wofür Sie bezahlen.

Bei vielen kostenlosen Produkten sind die Premium-Funktionen oft hinter einer Paywall eingeschlossen. Häufig handelt es sich dabei um Funktionen, die für die Sicherheit Ihres Geräts von entscheidender Bedeutung sein können – wie Echtzeitschutz, Keylogging-Schutz und erweiterter Virenschutz. Eine weitere Möglichkeit, mit kostenlosen Antivirenprodukten Geld zu verdienen, ist der Verkauf von Benutzerdaten. Avast (die Firma, die hinter den beliebten Antivirenprogrammen Avast und AVG steht) verkauft kostenlose Benutzerdaten an große Unternehmen und Werbetreibende. Es ist bedauerlich, aber es gibt kein wirklich „kostenloses“ Anti-Malware-Produkt – Sie werden immer irgendwie bezahlen.

 

Während Sie mit einem kostenlosen Anti-Malware-Programm weitgehend geschützt bleiben können, können Sie bei einem kostenlosen Produkt wichtigen Informationen wie Kreditkarteninformationen oder Kontoanmeldungen nicht wirklich vertrauen. Premium-Benutzer erhalten die Genugtuung zu wissen, dass ihre Daten nicht in Gefahr sind. Mein Top-Anti-Malware-Produkt des Jahres 2020 – Norton 360 – ist ein Programm auf Expertenebene für jede Art von Malware-Schutz. Das Wissen, dass alle meine Daten sicher sind, ist jedenfalls ein paar Dollar im Monat wert.

Wie ich die besten Anti-Malware-Produkte des Jahres 2020 bewertet habe:

Schutz. Dies ist mein Kriterium Nummer 1 bei allen Cybersicherheitsprodukten. Ich habe jedes dieser Programme einem Stresstest unterzogen, um herauszufinden, welches bei wiederholten Malware-Angriffen am besten standhält, und ich habe nur Programme in diese Liste aufgenommen, die einen Schutz vor allen potenziellen Cyber-Bedrohungen garantieren können.
Wert. Es ist wichtig, sicherzustellen, dass die Funktionen dem Preis entsprechen. In meiner Kosten-Nutzen-Analyse habe ich gemessen, ob die Stärken des Programms die Kosten rechtfertigen oder nicht.
Benutzerfreundlichkeit. Viele Cyber-Sicherheitsprodukte sind extrem technisch, und sie sind für den Durchschnittsverbraucher nicht einfach zu benutzen. Ich habe jedes einzelne dieser Produkte von Hand getestet, bin durch alle Funktionen navigiert und habe aus erster Hand gesehen, ob die Software einfach zu bedienen ist oder nicht.
Kundensupport. Wenn es ein Problem mit meinem Antivirusprogramm gibt, möchte ich wissen, dass ich so schnell wie möglich qualitativ hochwertigen Support erhalten kann. Ich habe mich mit den Kundenzufriedenheitsteams der einzelnen Unternehmen in Verbindung gesetzt, um die Stärke ihrer Kundensupport-Infrastruktur zu bewerten.
Top-Marken, die es nicht geschafft haben:
Kaspersky. Kaspersky ist ein führendes Unternehmen in der Welt der Cybersicherheit. Ich liebe die Stärke ihres Malware-Schutzes in Verbindung mit der leicht verständlichen Benutzeroberfläche. Aber ihr hochwertigstes Produkt hat einfach nicht genug Wert, und ihre Produkte auf den unteren Stufen sind keine besseren Malware-Kämpfer als die andere Anti-Malware-Software auf dieser Liste.
Comodo. Comodo ist ein großartiges Unternehmen, das einige leistungsstarke Cyber-Sicherheitssoftware anbietet. Aber ich bin kein großer Fan ihres wichtigsten Antivirenprodukts. Ich glaube einfach nicht, dass es sich in Bezug auf das Scannen von Antimalware und den allgemeinen Schutz mit den anderen hier aufgeführten Marken vergleichen lässt.
Avast/AVG. Wie ich bereits erwähnt habe, ist Avast/AVG dafür bekannt, Benutzerdaten zu verkaufen. Ich dulde nicht, dass Cybersicherheitsfirmen die Daten anderer Personen weitergeben, insbesondere nicht ohne deren Wissen. Und im Moment gibt es so viele großartige Unternehmen, die leistungsstarken Anti-Malware-Schutz anbieten, dass niemand die Privatsphäre für Qualität opfern muss.